Eine Rassismusdebatte als Teekesselchen-Spiel – Butler, Hark und Schwarzer in der Zeit

Wenn Judith Butler und Sabine Hark auf der einen, Alice Schwarzer auf der anderen Seite sich wechselseitig Rassismus vorwerfen, ist das in jedem Falle ein Ereignis. Es könnte auch der Ausgangspunkt für eine produktive Debatte über Rassismus und Feminismus sein, stellt sich bislang aber eher als kontroverses Teekesselchen-Spiel dar.

„Eine Rassismusdebatte als Teekesselchen-Spiel – Butler, Hark und Schwarzer in der Zeit“ weiterlesen

Die Standard über “Beißreflexe”

Bei DieStandard.at ist ein weiterer Artikel über Beißreflexe erschienen, der die um das Buch entbrannte Debatte noch einmal knapp zusammenfasst. Dafür hat die Autorin Brigitte Teißel unter anderem mit mir gesprochen. Im Artikel findet sich meine im Juni für die Ruhrbarone formulierte Kritik noch einmal in a nutshell:

„Die Standard über “Beißreflexe”“ weiterlesen

Immer noch: Gegen Bescheidwissen über Trump

Nach seinen Reaktionen auf die Ereignisse von Charlottesville liest man wieder einmal, nun habe Trump endgültig gezeigt, was er für einer ist; sein politisches Schicksal sei damit faktisch besiegelt. Genau dieses vorschnelle Bescheidwissen prägt die Debatte über Trump schon sein anderthalb Jahren. Ein Blick aus der linksliberalen Blase und ein Blick auf die eigene Routine wären hilfreich.

„Immer noch: Gegen Bescheidwissen über Trump“ weiterlesen